In
Freitag, 04.11.22 / 10:30-12:00 / CAU-WiZe-Siemens+Einstein
Shortcut
Ebene der Lehrentwicklung
Hybride Lernräume in der Hochschullehre gestalten
Mareike Kehrer (Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Deutschland), Kathrin Nieder-Steinheuer (Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Deutschland), Dennis Dubbert (Technische Hochschule Köln, Deutschland), Christian Kohls (Technische Hochschule Köln, Deutschland), Lisa-Marie Friede (Technische Hochschule Köln, Deutschland)
hybride Lernräume, Entwurfsmuster, Patterns, Lernraumgestaltung

Mit den Pandemie-Semestern hat sich „hybride Lehre“ als ein Allround-Begriff für Lehrveranstaltungen etabliert, an denen Studierende vor Ort und online gleichzeitig teilnehmen. Bislang hingegen wenig in den Blick genommen werden hybride Lernräume, die durch eine gezielte Verknüpfung digitaler und physischer Lernumgebungen im Sinne eines „seamless learning“ orts- und zeitvielfältiges Lehren und Lernen ermöglichen und vielfältige Formen der Kollaboration und Kooperation unterstützen.

Mit der Gestaltung solcher hybrider Lernräume befasst sich seit September 2020 das BMBF-Verbundprojekt HybridLR. In dem Projekt werden zahlreiche Good-Practice-Beispiele für hybride Lernräume dokumentiert und daraufhin analysiert, welche Problemstellungen aus der Hochschullehre sie adressieren und wie die jeweiligen Lösungsansätze gestaltet sind. Mittels Design Based Research und Scholarship of Teaching and Learning werden zudem offene, anpassungsfähige und vielgestaltige hybride Lernräume geschaffen, weiterentwickelt und in einem iterativen Prozess empirisch untersucht. Ein zentrales Projektziel ist es, das erzielte Wissen über Wirkfaktoren und Gelingensbedingungen der Gestaltung hybrider Lernräume Mitarbeitenden an Hochschulen zugänglich und für eine kontextspezifische und bedarfsgerechte Gestaltung eigener Lernräume nutzbar zu machen. Dafür werden die identifizierten Lösungsansätze in strukturierter Form als Entwurfsmuster (Patterns) beschrieben und im Informationsportal e-teaching.org in einem Open-Access-Repositorium dauerhaft zugänglich gemacht.

Der Konferenzbeitrag stellt das Repositorium in Form eines hybriden Posters vor. Eine strukturierte Übersicht mit grundlegenden Informationen auf dem physischen Poster wird mit dem digitalen Entwurfsmuster-Repositorium und weiteren thematisch passenden Inhalten des Portals e-teaching.org verknüpft, wodurch ein umfassender Einblick in die vielfältigen Einsatzszenarien und Gestaltungsmöglichkeiten hybrider Lernräume an Hochschulen geboten wird.