turn24_logo
Freitag, 15.11.24 / 13:45-15:15 / GALERIE (OG)
World Café
Zukunftskompetenzen- & Strukturen
Zukunft gestalten - Kompetenzen interdisziplinär fördern
Kathrin Franke (Hochschuldidaktik Sachsen (HDS)), Sina Meißgeier (The University of Arizona | Universität Leipzig), Isabelle-Christine Panreck (Katholische Hochschule NRW, Deutschland), Katrin Schade (Universität Leipzig, Deutschland, Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft), Isabelle van der Bom (Technische Universität Chemnitz, Deutschland)
Interdisziplinarität, heterogene Lerngruppen, Internationalisierung, Zukunftskompetenzen, Scholarship of Teaching and Learning (SoTL)
Wie können Zukunftskompetenzen in unterschiedlichen Fächern gefördert werden? Welche Lehr-Lern-Formate und Methoden sind dafür besonders geeignet? Um diese Fragen zu beantworten, haben Teilnehmende am Zertifikatsprogramm der Hochschuldidaktik Sachsen (HDS) ihre Lehrveranstaltungen mittels Scholarship of Teaching and Learning (SoTL) beforscht und stellen an vier Thementischen ihre Good-Practice Beispiele und Untersuchungsergebnisse zur Diskussion. Die Beiträge zeigen, dass die Beforschung von Lehre und daraus resultierende innovative didaktische Ansätze Studierende disziplinübergreifend befähigen können, die Zukunft einer in vielerlei Hinsicht vernetzten Welt mitzugestalten. Nach einer kurzen Einführung zum Entstehungskontext der SoTL-Projekte befassen sich die Thementische mit der Förderung folgender Zukunftskompetenzen: – Kooperationskompetenz und Digitalkompetenz (am Beispiel einer Virtual Master Class in der Germanistik/German Studies) – (Selbst-)Reflexionskompetenz, Kommunikationskompetenz, Prozesskompetenz (am Beispiel eines interdisziplinären Mastermoduls in der Geographie) – Beurteilungskompetenz und Entscheidungskompetenz (am Beispiel eines interdisziplinären Studiengangs in der Sozialen Arbeit) – Lernkompetenz, Reflexionskompetenz, interkulturelle Kommunikationskompetenz (am Beispiel einer Lehrveranstaltung im Bereich Linguistik/Sprachpraxis)