turn24_logo
Donnerstag, 14.11.24 / 11:15-12:45 / HÖRSAAL D (OG)
Kurzpräsentation
Räume und Lernumgebungen
Raum für innovative Lehre: das innovation lab an der Universität Regensburg
Birgit Hawelka (Universität Regensburg, Deutschland), Regine Bachmaier (Universität Regensburg, Deutschland)
Raum; innovation lab; communities of practice; Hochschullehre
Um Innovationen an Universitäten nachhaltig zu verankern, ist ein kontinuierliches und dauerhaftes Engagement aller Lehrenden in communities of practice nötig. Vor diesem Hintergrund kann die Zusammenführung von Gemeinschaften und die Bereitstellung von Räumen, die Kreativität und Zusammenarbeit aller Akteure an Universitäten fördern, eine Schlüsselrolle bei der Förderung von Innovationen in der Hochschulbildung spielen. Die Universität Regensburg hat dazu ein innovation lab zur Innovation von Kursen, Studienprogrammen und Prüfungen eingerichtet. Zentrale Fragen waren dabei: Welche Aktivitäten muss ein universitäres innovation lab unterstützen? Wie kann dies mit begrenztem Raum und stark limitiertem Budget umgesetzt werden? Die Fallstudie beschreibt die theoretischen Überlegungen sowie die Phase der Planung von der strategischen Absicht bis zur konkreten Umsetzung. Probleme des begrenzten Raums und limitierten Budgets wurden durch eine kreative Nutzung der Ressourcen gelöst. Erfahrungen bei der Implementierung eines innovation lab werden reflektiert und die ersten Eindrücke der Nutzer*innen sowie die gewonnenen Erkenntnisse vorgestellt.