turn24_logo
Freitag, 15.11.24 / 09:45-11:15 / HÖRSAAL D (OG)
Kurzpräsentation
Räume und Lernumgebungen
Lernmanagementsysteme Moodle und Ilias barrierefrei gestalten
Kim Helen Althoff (Universität Bielefeld, Deutschland), Judith Kuhlmann (Universität Bielefeld, Deutschland), Hakan Çetin (Pädagogische Hochschule Freiburg, Deutschland)
Digitale Barrierefreiheit, Lernräume, Hochschullehre
Es besteht Handlungsbedarf im Hinblick auf barrierefreie Zugänglichkeit an deutschen Hochschulen gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention. Die Digitalisierung birgt Potenziale für barrierefreie Lehre, dennoch stoßen Lehrende auf Umsetzungshürden. Sowohl digitale als auch hybride Lernsettings erfordern Unterstützungsangebote für Barrierefreiheit. Eine im Rahmen des Verbundprojektes SHUFFLE durchgeführte Studie belegt den Wunsch der Lehrenden nach Informationen und Maßnahmen für barrierefreie Lehre, angepasst an vorhandene Ressourcen.   Im SHUFFLE-Projekt werden Materialien und Werkzeuge entwickelt, die Informationen zur digitalen Barrierefreiheit bereitstellen. Die vorgestellten Selbstlernkurse für die Lernmanagementsysteme Moodle und ILIAS bieten Kurzübersichten, Checklisten und Umsetzungshilfen zur Anpassung von Lernmaterialien sowie Hintergrundinformationen zur inklusiven Gestaltung. Die gebündelte Bereitstellung in einem Lernmanagementsystem ermöglicht eine ressourcenschonende Lösung zur Steigerung der digitalen Barrierefreiheit. Die Kurse sind Open Access ohne Registrierung zugänglich und damit transferfähig für viele Hochschulen. Sie dienen als Beispiel für barrierefreie Gestaltung und folgen dem Prinzip des pädagogischen Doppeldeckers, indem sie nicht nur Informationen bereitstellen, sondern selbst barrierefrei gestaltet sind.