In
Freitag, 04.11.22 / 13:00-15:00 / CAU-WiZe-Fraunhofer
Workshop
Ebene der Lehr-Lern-Prozesse
Future Skills im Fokus – Mit forschendem Blick transformatives Lernen gestalten
Nina Friese (Hochschule Ruhr West, Deutschland), Holger Angenent (Hochschule Rhein-Waal, Deutschland), Miriam Barnat (FH Aachen, Deutschland)
Transformatives Lernen, Future Skills, Scholarship of teaching and learning

Studierende sollen „Future Skills“ ausbilden, damit sie in einer sich rasch wandelnden Welt flexibel und kompetent handlungsfähig bleiben und verantwortungsbewusst agieren. Das erfordert mitunter eine Transformation bisheriger Werte, Normen und Einstelllungen, die auf individuellen Erfahrungen und Sozialisationsbedingungen beruhen.

Wie lassen sich Lernräume gestalten, in denen Studierende grundlegende Veränderungen und Erweiterungen ihrer bisherigen Denk- und Handlungshorizonte entwickeln? Wie bilden Hochschulen für eine unbekannte Zukunft aus, in der sich Veränderungsprozesse immer schneller vollziehen? Wie lassen sich psychische Transformationen sichtbar, und damit messbar und bewertbar machen?

Es lohnt sich, sich diesen Fragestellungen mit forschendem Blick zu nähern. Welche Hypothesen gibt es von Lehrenden zur Beantwortung der Fragen? Welche wissenschaftliche Fragestellung ergibt sich aus den Hypothesen, die in der eigenen Lehre untersucht werden kann? Den Fragen widmen wir uns in dem Workshop durch:

  • Einblick in Transformatives Lernen / Future Skills als Lernziele

  • Sammlung von Hypothesen zur Gestaltung transformativer Lernprozesse (Think-Pair-Share)

  • SoTL – Die eigene Lehre erforschen

  • Austausch zu den Hypothesen und Generierung von Forschungsfragen (Walk and talk)

  • Vorstellung der Forschungsfragen & Diskussion methodischer Herangehensweisen -> Gründung von „Forschungsteams“

Die Teilnehmenden haben

  • Hypothesen und Forschungsfragen generiert, um sich der Gestaltung von transformativen Lernprozessen wissenschaftlich zu nähern.

  • reflektiert, inwieweit der forschende Blick auf die eigene Lehre geeignet ist, um transformatives Lernen zu ermöglichen.