turn24_logo
Freitag, 15.11.24 / 09:45-11:15 / HÖRSAAL D (OG)
Kurzpräsentation
Räume und Lernumgebungen
Ein BlindDate mit virtuellen Studierenden im digitalen Lern- und Begegnungsraum
Ann-Katrin Böhm (Pädagogische Hochschule Heidelberg, Deutschland), Niklas Egger (Hochschule der Medien, Stuttgart, Deutschland), Patricia Piskorek (Hochschule der Medien, Stuttgart, Deutschland), Kathy-Ann Heitmeier (Hochschule der Medien, Stuttgart, Deutschland), Verena Kersken (Hochschule der Medien, Stuttgart, Deutschland), Frank Laemers (Pädagogische Hochschule Heidelberg, Deutschland), Markus Lang (Pädagogische Hochschule Heidelberg, Deutschland), Gottfried Zimmermann (Hochschule der Medien, Stuttgart, Deutschland)
Barrierefreiheit, Personas, Begegnungsplattform
Wie können Lehrende in der konkreten Umsetzung von Barrierefreiheit in ihrer Lehre unterstützt werden? Das Forschungsprojekt SHUFFLE hat sich (unter anderem) diese Frage gestellt und eine mögliche Antwort darauf gefunden: Die interaktive Webanwendung „BlindDate“ – ein digitaler Begegnungs- und Lernraum mit virtuellen Studierenden, die für unterschiedliche Bedarfe und eine barrierefreie Lehre an Hochschulen sensibilisieren wollen. Wir möchten allen Interessierten in unserer Kurzpräsentation einen Einblick in BlindDate sowie die Entwicklung der virtuellen Studierenden geben. Durch interaktive Elemente und die multimediale Aufbereitung realer Erfahrungen – beispielsweise durch Serious Games und von Studierenden entwickelte Videos – wird ein innovativer, digitaler Raum geschaffen, um in die Perspektiven von Studierenden mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen eintauchen zu können. BlindDate befindet sich aktuell in der Entwicklung, wobei Interessierte bereits jetzt vier virtuelle Studierende kennenlernen können unter www.barrierefreies-blinddate.de.